Indien für Anfänger

EN below – Wir müssen breit grinsen als wir vom Flugzeug aus die vielen bunten kleinen Häuser auf den Andaman Islands entdecken und fühlen uns mehr und mehr an ein (leider noch nicht erfahrenes) kubanisches Flair erinnert als wir die herumfahrenden „Oldtimer“ auf den Straßen Port Blairs entdecken. Keine Spur von einem Verkehrsinfarkt, kein Smog. Ein paar Autos, einige Rikschas, Motorräder und Fahrradfahrer. Alles ist entspannt, jeder hupt – natürlich – aber es ist kein ohrenbetäubender Lärm, nichts fühlt sich stressig an. Die Einheimischen sind zurückhaltend, freundlich und gar nicht aufdringlich. Niemand will uns etwas andrehen oder verkaufen. Kein Bettler, kaum Müll. Alles läuft eben ein bisschen langsamer und völlig entspannt.

Neil Islands, unser Domizil für die nächsten 21 Tage. Der Plan: eine Hütte am Strand mieten und „Urlaub vom Urlaub“ machen. Im Kalapani Resort, ein nettes Familienunternehmen, finden wir alles was wir brauchen. eine Bambus-Hütte, Fahrräder, Hängematten, Hundebabies, kein Internet. Ganz entspannt am Strand rumlungern, lesen, schnorcheln, tauchen und vor allem: indisches Essen!

Dieses „Indien für Anfänger“ gefällt uns sehr gut. Wenn wir dafür das richtige Auto haben, fahren wir auch noch ins richtige Indien 🙂

 

We have a big smile on out faces when we first see the many small colorful houses on the Andaman Islands and feel like we have landed on Cuba with all the nice old Cars driving around. No signs of Traffic-Collapse, no smog. A few Cars, some Tuktuks, Motorbikes and bicycles. Everything is relaxed, all drivers honk – of course – but not a glimpse of chaos, no stress noticable anywhere. The Andaman people are polite and welcoming, no intrusive selling of anything, no beggars, no trash on the streets. Everything is a bit slower and really realxed.

Neil Island is our home for the next 21 days. Our Plan: get a cottage near the Beach and have some „holidays from the holidays“. We find what we were looking for at the Kalapani Resort a nice Family-Operated Place with bamboo-cottages, bicycles, hammocks, cute dog-puppy and no Internet. We hang out at the Beach, read Books, go snorkeling, diving and particularly eat indian Food!

We like this „India for beginners“ a lot. Once we get the right Car we will go to the „real“ India.

This entry was posted in Indien.

5 thoughts on “Indien für Anfänger

  1. Pingback: Iran -> Dubai | Auf in den Osten!

Schreibe eine Antwort zu Rolf Pelz Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.